Expertenhotline: 069 75 61 22 50 Service »
Expertenhotline: 069 75 61 22 50Service »
Kontaktieren Sie unsere Experten
Montag bis Samstag: 09.00 - 21.00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 10.00 - 18.00 Uhr 069 75 61 22 50 Email: info@eti.de
Blick von der Burg Nerátzia auf den Hafen und die Kos-Stadt.

Kos Urlaub
Reisen Sie mit ETI nach Griechenland

Kos – Kilometerlange Traumstrände

Die drittgrößte Insel des Dodekanes ist relativ flach, nur den Süden durchzieht ein Höhenzug, der schließlich im Dikeon (875m) und Simbatron gipfelt. Die Hauptstadt Kos liegt in einer fruchtbaren, wasserreichen Umgebung im Nordosten der Insel, an einer flachen, offenen Bucht. Bei der Einfahrt in den Hafen sieht man auf der linken Seite die malerische Johanniterburg. Bei Ausgrabungen wurden Fundamente aus klassischer Zeit (wie die Agora) und Bauten aus hellenistischer Zeit (z.B. das Gymnasion, das Odeion, die römischen Bäder, eine römische Villa mit schmucken Mosaiken) freigelegt, ebenso wie die Reste der Befestigungsmauer aus klassischer Zeit und Fundamente von zwei Tempeln.

Alte Basilic Ruinen und Aghios Stefanos Inselansicht
Kos
Unser Hoteltipp

Sonnenurlaub
auf Kos

Hier finden Sie alle verfügbaren Angebote mit den aktuell günstigsten Preisen.
zu den Angeboten jetzt entdecken

Wichtige Reiseinformationen

  • Allgemein
  • Hinweise
  • Klima auf Kos
  • Sehenswertes
Sprache
Griechisch
Währung
Euro (€)
Zeitunterschied
MEZ +1:00 Stunden
Beste Reisezeit
Sommersaison

Kos liegt in der östlichen Ägäis und hat eine gerade, wenig zerklüftete Küste mit wenigen Buchten. Das Dikeos-Massiv ist mit rund 850 m relativ niedrig und liegt im Osten. Historisch betrachtet hat Kos eine sehr wechselhafte Vergangenheit, auf deren Spuren man überall trifft. Das heutige Kefalos ist die ursprüngliche Hauptstadt Astypalaia, dem Geburtsort von Hippokrates, den wohl berühmtesten Arzt des Altertums.

In der Ägäis wehen die Winde meist aus nördlicher Richtung. Daher leiten Flugzeuge ihren Landeanflug auf Höhe der Schwammtaucherinsel Kálimnos mit einer weitgezogenen Kurve ein, die sie vorbei an der schwarzerdigen Vulkaninsel Níssiros zum Flughafen führt. Aus der Vogelperspektive zeigt sich Kos als längliche Insel. Sie ist 50 Kilometer lang und dabei maximal 10 Kilometer breit. Dort steht kein einziges Haus und kein Hotel weit vom Meer entfernt.

Und das Meer selbst wird, wie aus der Luft schon deutlich erkennbar ist, von kilometerlangen Traumstränden gesäumt. Der Flughafen liegt fast genau in der Inselmitte. Durch dieses Inselzentrum erstreckt sich ein flacher, langgezogener Höhenrücken von der gebirgigen Kéfalos-Halbinsel im Westen bis zum Díkeos-Gebirge im Osten. Dank der gut ausgebauten Infrastruktur von Kos dauert ein Transfer vom Flughafen in ein x-beliebiges Hotel nie länger als 40 Minuten.

Die beste Reisezeit auf Kos beginnt Mitte April und endet erst im Oktober. Die Sonne scheint dann von morgens bis spät in den Abend hinein, bei hochsommerlichen Temperaturen von über 20 bis knapp 35 Grad. Die Wassertemperaturen sind sehr warm und angenehm. Die Regenwahrscheinlichkeit in der Hauptsaison geht auf der Insel Kos praktisch gegen Null.

Von Ende Februar bis Mitte April blüht es auf Kos an allen Orten. Die Wassertemperaturen sind meist noch recht kühl aber die Sonne verwöhnt bereits die Urlauber in vollen Zügen. Von Mitte September bis in den goldenen Oktober, wenn in vielen Ländern die kühlen Monate beginnen, kann man auf Kos noch angenehm warme Temperaturen erleben.

Asclepieion

Die imposante archäologische Stätte Asclepieion befindet sich nur vier Kilometer nordwestlich von Kos-Stadt in einem Hain voller riesiger Zypressen und Tannenbäume. Dieser ist der bedeutendste archäologische Komplex der Insel und der mit Abstand Bekanntester aller 300 Asclepieia (Sanatorien) aus dem antiken Griechenland. Die Tempelanlage Asclepieion wurde an jener Stelle gebaut, auf der zuvor ein noch älterer Altar stand, der dem Gott Apollo gewidmet war. Aufgrund der Hanglage hat man von dem Tempelgelände aus einen herrlichen Ausblick auf die türkische Küste. Bei Ausgrabungen an diesem Ort hat man handfeste Beweise für die Anwesenheit von Menschen während der mykenischen und der geometrischen Periode gefunden.


Die Festung der Kreuzritter

Die Festung der Kreuzritter befindet sich direkt am Hafen von Kos-Stadt und steht auf der Halbinsel, welche die Ostseite des Hafens begrenzt. Dies war früher eine strategisch hervorragende Position, um die Stadt gegen Angreifer zu verteidigen. Die Festung ist mit ihrer beeindruckenden Größe ein gutes Beispiel für den Baustil der Johanniter. Erwähnenswert ist zudem, dass auf dem Gelände der Festung Spuren einer mykenischen Siedlung gefunden wurden. Der Bau der Festung begann 1436 und wurde erst im Jahr 1514 abgeschlossen.


Mastichari

Der Sandstrand Mastichari mit seinem kristallklaren Wasser liegt im nordwestlichen Teil von Kos, 30 Kilometer von Kos-Stadt entfernt. Neben dem Strand befindet sich auch ein kleiner Hafen, von dem aus Tagestouren zu der benachbarten Insel Pserimos angeboten werden. Außerdem ist der Hafen von Mastrichare durch einen alltäglichen Fährenverkehr mit der Insel Kalymnos verbunden. Es gibt dort zahlreiche Restaurants und Unterkünfte in der Nähe.

Kos-Stadt

Die größte Stadt auf der Insel Kos hat ca. 20.000 Einwohner und bietet zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten. Etwas nördlich ist die Insel nur 5 km von der türkischen Küste entfernt. Die angrenzende Urlaubsregion um Lambi mit kilometerlangen Sandstränden liegt Kos-Stadt am nächsten und verbindet Erholung mit viel Abwechslung.


Kefalos

Der Ort Kefalos befindet sich am westlichen Zipfel von Kos und vermittelt noch das ursprüngliche Flair der Insel. In der Antike war hier die Hauptstadt von Kos. Der Kamari-Strand gehört zu den schönsten und beliebtesten Stränden von Kos und ist ca. 1 km entfernt. Das Wasser ist kristallklar und der Strand ist ideal für Windsurfer.


Kardamena

Der Urlaubsort Kardamena mit den schönen Stränden und klarem Wasser lädt alle Sonnenhungrigen ein und zählt zu den modernsten Ferienregionen der Insel Kos. Der Ort bietet zahlreiche antike Sehenswürdigkeiten und Unterhaltungsmöglichkeiten. Eine große Anzahl an griechischen Tavernen, Bars, Geschäften und der einladende Strand bieten ideale Bedingungen für einen erholsamen Urlaub.

Vertrauensvoll

Seit 1998 gehört ETI zu den größten Ägyptenanbietern auf dem deutschen Markt & bietet mittlerweile erfolgreich 10 weitere Sonnenziele an.

Günstige Angebote

Top-Preis-Leistungs-Verhältnis für garantierte Sonnenziele auf der Kurz- und Mittelstrecke sind unsere langjährige Spezialität.

Persönlich

Haben Sie fragen zu ETI Angeboten? Unsere Reisexperten sind jeden Tag für Sie telefonisch unter 0361 - 663 948 087 erreichbar.
Ihr Traumurlaub
wird geladen ...