Expertenhotline: 069 - 75 61 22 50 Service »
Kontaktieren Sie unsere Experten
Montag bis Samstag: 09.00 - 21.00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 10.00 - 18.00 Uhr 069 - 75 61 22 50 Email: info@eti.de

Monastir & Mahdia
Reisen Sie mit ETI nach Tunesien

Suche öffnen Reisesuche
Pauschalreisen
schließen
Reiseziel
Reiseziel auswählen
Abflughafen
Abflughafen auswählen
Personen
Reisende angeben
Erwachsene
2 - +
Kinder
0 - +
Datum
Reisezeitraum auswählen
Bitte wählen Sie mit dem ersten Klick Ihre frühste Hinreise und mit dem zweiten Klick Ihre späteste Rückreise.

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Reisedauer
Reisedauer auswählen

Monastir & Mahdia - Azurblauer Himmel und glitzerndes Wasser

Im südlichen Teil des Golfs von Hammamet in Tunesien liegt die Stadt Monastir. Es handelt sich hierbei um ein traumhaftes Stückchen Erde mit einem milden Klima, azurblauem Himmel und glitzerndem Wasser. Inmitten dieser wunderschönen orientalischen Atmosphäre kann man einen entspannten und sehr interessanten Reiseaufenthalt verbringen. Auf die Urlauber wartet das typische mediterrane Flair. Es wachsen schimmernde Tamarisken, Olivenbäume, purpurrote Bougainvillas und Hibiskusblüten. Auch weiße Yasmin Blumen und große, saftige Palmen sind in Monastir und Umgebung in Hülle und Fülle anzutreffen.
Monastir ist eine sehr moderne Stadt, die gleichzeitig ein großes historisches Erbe aufweist. Eine der Hauptattraktionen Monastirs ist der sogenannte Ribat, eine alte imposante Festung.

Südlich von Monastir liegt mit knapp 45.000 Einwohnern die Stadt Mahdia. Der am Fischereihafen gelegene Ort hat viel zu bieten und ist gleichzeitig noch ein echter Geheimtipp. Entlang des feinsandigen Strandes haben sich zahlreiche Hotels angesiedelt und die Anreise zu eben diesen gestaltet sich sehr einfach, da Mahdia nur ca. 1 Stunde vom Flughafen entfernt liegt. Mahdia eignet sich auch als Ausgangspunkt für Tagestouren. Das Amphitheater El Djem ist beispielsweise nur 42 km entfernt. Dies ist die drittgrößte Arena, direkt nach Rom und Verona. Nach Monastir sind es ca. 60 Minuten und nach Sousse ca. 90 Minuten. Die Stadt hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie beispielsweise der Leuchtturm an der Spitze des Kaps.
Sprache
Arabisch (Amtssprache), daneben Verkehrssprache Französisch
Währung
Tunesischer Dinar (D, DT)
Zeitunterschied
MEZ 0:00 Stunden
Beste Reisezeit
Ganzjährig
Monastir und Mahdia
Unser Hoteltipp


Sonnenurlaub
in Monastir & Mahdia

Hier finden Sie alle verfügbaren Angebote mit den aktuell günstigsten Preisen.
zu den Angeboten jetzt entdecken

Mahdia Palace Resort & Thalasso

Tunesien | Mahdia
  • direkt am kilometerlangen, feinsandigen Strand
  • American Bar und Nightclub
  • Thalasso-Therapiezentrum
ab Stuttgart
25.11.2017 | 7 Tage

Club Thapsus

Tunesien | Mahdia
  • Direkt am feinen Sandstrand
  • Ansprechende Ferienanlage
  • All-inclusive
ab München
2.12.2017 | 7 Tage

lti Mahdia Beach

Tunesien | Mahdia
  • im maurischen Stil erbaut
  • große Süßwasserpoollandschaft
  • Kinderclub LTI-Kids World
ab München
2.12.2017 | 7 Tage

SunConnect One Resort Monastir

Tunesien | Skanes
ab Leipzig
4.5.2018 | 7 Tage

Allgemeine Infos zum Urlaub in Monastir und Mahdia

Die Strände von Monastir bestechen durch ihren feinen Sand und gehören zu den schönsten der tunesischen Küste. Familienclubs, Luxushotels, moderne Animation und Folkloreabende stehen auf dem Programm. Und auch Aktivsportler können hier aus dem Vollen schöpfen.
Surfen, Segeln, Paragliding, Tauchen, Reiten, Bogenschießen, Tennis, Beach-Volleyball und vieles mehr können hier ausgeübt werden. Und auch Ausflüge mit dem Boot entlang der azurblauen Mittelmeerküste sind möglich, genau wie ein langer Spaziergang am Strand bis zum Fischerhafen und den geheimnisvollen Grotten El Kahlia.
Die Küstenstadt Mahdia liegt südlich von Monastir und ist das Wirtschaftszentrum des südlichen Sahel. Schon in der Vergangenheit besaß Mahdia eine große strategische Bedeutung. Mahdia war die erste Hauptstadt der Kalifen der Fatimiden im 10. Jahrhundert n. Chr. und wurde auf dem Felsen einer schmalen Halbinsel erbaut. Mahdia gilt noch als Geheimtipp der Ferienorte Tunesiens. Hier findet man lange, traumhafte Strände am saphirfarbenen Meer und eine wunderschöne Medina. Freitags findet hier der Wochenmarkt statt, dann verwandelt sich die Stadt in einen Traum aus 1001 Nacht. Genauso faszinierend wie der Markt ist auch der alte Hafen. Wenn die Fischkutter während der Sommerabende aufs Meer fahren, sorgen ihre Lichter für eine ganz besondere Atmosphäre.

Sehenswürdig in Monastir und Mahdia

Genau wie die Strände kann sich auch die Innenstadt von Monastir mehr als sehen lassen. Die reiche Stadtgeschichte ist heute noch überall sichtbar. Monastir war eine der ersten arabischen Siedlungen im heutigen Tunesien. Vor den Arabern hinterließen hier schon die Punier und Römer ihre historischen Spuren. Zeugnis davon legt das islamische Museum ab, welches unter anderem römische Gold-und Silbermünzen beherbergt, ebenso wie seltene Papyrusrollen, ein Astrolabium aus dem 10. Jahrhundert und Keramik aus der Abassidenzeit.

Der Besuch des islamischen Museums lässt sich zudem perfekt mit einer Besichtigung des Ribats verbinden, der aus dem 8. Jahrhundert stammt und direkt nebenan steht. Dieses Wehrkloster diente in der Gründungszeit des Islams als Abwehrbollwerk gegen Angreifer. Heute lockt der Ribat vor allem zahlreiche Urlauber an, die gerne vom Aussichtsturm aus den Blick über Monastir genießen wollen. Auch die bekannten IMF-Studios vor dem Ribat nutzen das jahrhundertealte Bauwerk als Filmkulisse. Ein weiteres Bauwerk aus der Anfangszeit des Islams ist die Moschee von Monastir, die im neunten Jahrhundert erbaut wurde.

Das Mausoleum der Familie Bourguiba, in dem der einstige Präsident Habib Bourguiba seine letzte Ruhe fand, gehört zu den absoluten Prachtbauten von Monastir. Der in der Stadt geborene Bourguiba verhalf Monastir während seiner Regierungszeit mit üppigen Finanzspritzen zu allerlei Ruhm, vor allem durch seine gewaltigen Bauprojekte. Das pompöse Mausoleum mit der goldenen Kuppel und den beiden hohen Türmen hat Monastir ist ebenfalls eine sehr imposante Sehenswürdigkeit.
In Mahdia gibt es eine sehr schöne Medina (Altstadt). In den Gewirr der kleinen, verwinkelten Gässchen der Median stößt man auf wunderschöne Gebäude mit Minaretten und den typisch arabischen Kuppeln. Berühmt ist Mahdia auch für seine hochwertigen Webarbeiten, die in den traditionellen Werkstätten besichtigt werden können.

Der Freitagsmarkt findet auf der Place Farhat Hached statt. Hier findet man Souvenirs aber auch Textilien, Lederwaren oder interessanten Goldschmuck.
Die Große Moschee von Mahdia (Fatimidenmoschee) ist der wichtigste Sakralbau der Medina. Die Moschee wurde in den 60er Jahren an dem Platz errichtet, an dem zuvor die durch spanische Truppen im Jahre 1554 zerstörte Moschee errichtet wurde. Die Moschee darf nur von Muslimen besichtigt werden, jedoch kann man den schönen Innenhof besichtigen.
An der Spitze der Halbinsel lohnt es sich auf den Leuchtturm zu steigen, denn von dort aus genießt man einen atemberaubenden Blick über das Meer und die Medina

Klima in Monastir und Mahdia

Das Klima in Monastir ist wie in weiten Teilen Nordafrikas subtropisch. Die im Osten Tunesiens gelegene Küstenstadt lockt daher viele Touristen an. Und es sind vor allem die Klimadaten von Monastir, die dafür sorgen, dass sehr viele Reisende sich genau für diesen Urlaubsort entscheiden. Die Klimatabelle von Monastir zeigt nämlich, dass der August der wärmste Monat ist, mit einer Durchschnittstemperatur von knapp 28 Grad. Die maximalen Temperaturen liegen im Monatsmittel bei 33 Grad. In den Nächten kühlt es sich gewöhnlich auf nur 22 Grad ab.
Im Juni und im September knacken die Durchschnittswerte in Monastir ebenfalls die 30 Grad Marke. Die Sommermonate sind zudem sehr trocken, im Durchschnitt gibt es nur einen Regentag pro Monat. Mit deutlich mehr Regen muss dafür im Winter gerechnet werden. Im Dezember und im Januar regnet es sogar an bis zu 13 Tagen im Monat. Auch die Temperaturen fallen in dieser Zeit um einige Grad ab. Das Klimadiagramm von Monastir beweist, dass der Januar der kälteste Monat ist, mit nur 12 Grad im Durchschnitt. Die beste Reisezeit für Monastir liegt gemeinhin zwischen den Monaten Juni und August.

Mahdia liegt in der Sahelzone. Dies ist eine Übergangszone vom sich nördlich anschließenden Wüstengebiet der Sahara bis zur Trocken- bzw. Feuchtsavanne im Süden. Im Winter herrschen hier um die 20 Grad mit wenig Regen und die Sommer sind mit knapp 40 Grad ideal für Sonnenhungrige. Im Frühsommer lässt es sich bei angenehmen Temperaturen an den schönen Stränden entspannen und die Badesaison reicht von Mai bis in den Oktober hinein.

Vertrauensvoll

Seit 1998 gehört ETI zu den größten Ägyptenanbietern auf dem deutschen Markt & bietet mittlerweile erfolgreich 9 weitere Sonnenziele an.

Günstige Angebote

Top-Preis-Leistungs-Verhältnis für garantierte Sonnenziele auf der Kurz- und Mittelstrecke sind unsere langjährige Spezialität.

Persönlich

Haben Sie fragen zu ETI Angeboten? Unsere Reisexperten sind jeden Tag für Sie telefonisch unter 069 - 75 61 22 50 erreichbar.
Ihr Traumurlaub
wird geladen ...