Expertenhotline: 069 75 61 22 50 Service »
Kontaktieren Sie unsere Experten
Montag bis Samstag: 09.00 - 21.00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 10.00 - 18.00 Uhr 069 75 61 22 50 Email: info@eti.de
Blick auf ein Inselchen in Griechenland

Griechenland Reisen
Urlaub machen, wo die Götter wohnen

Griechenland – Willkommen im Land der 1000 Götter

Griechenland, auch als Hellas bekannt, gilt als „Wiege der Zivilisation“. Auf einer Fläche von knapp 132.000 Quadratkilometern leben hier etwa 10 Millionen Menschen. Griechenland war schon immer eine Tourismushochburg, schließlich locken neben Relikten aus vergangenen Jahrtausenden sagenhaft schöne Strände. Die Griechen haben die europäische Gesellschaft wahrscheinlich mehr geprägt als irgend eine andere Nation der Geschichte. Die griechische Literatur, die Philosophie, Forschung, Kunst, Architektur und Sprache sind bis heute allgegenwärtig. Als EU-Mitglied ist der Euro offizielles Zahlungsmittel, was das Land für Touristen aus Europa besonders attraktiv macht, da das Geldwechseln vor dem Urlaub wegfällt.

Bunte Häuser am alten Hafen der Stadt Chania auf der griechischen Insel Kreta
Griechenland
Unser Hoteltipp

Sonnenurlaub
in Griechenland

Hier finden Sie alle verfügbaren Angebote mit den aktuell günstigsten Preisen.
zu den Angeboten jetzt entdecken

Wichtige Reiseinformationen

  • Allgemein
  • Hinweise
  • Klima in Griechenland
  • Sehenswertes
Sprache
Griechisch
Währung
Euro (€)
Zeitunterschied
MEZ +1:00 Stunden
Beste Reisezeit
Sommersaison

Griechenland erstreckt sich vom Südrand des Balkans bis weit ins Mittelmeer und hat gemeinsame Grenzen mit Albanien, Serbien, Bulgarien und eine Land-und Seegrenze zur Türkei. Das Land besteht aus einer Vielzahl an Gebirgszügen und eingebetteten Tälern und Ebenen. Die Küste ist weitestgehend zerklüftet, so das vor den Küstenabschnitten zahlreiche Inseln liegen.

Gemessen an der relativ kleinen Fläche des Landes findet man in Griechenland ein vielfältiges und wechselhaftes Klima. Im nördlichen Teil des Landes, der Provinz Makedonien, bietet sich nicht überall ein mediterranes Bild, sondern mehr ein europäisch-kontinentales Klima. Die Westküste ist im Winter feucht und mild. Optimale Wetterkonditionen finden sich in der Region Attica und auf den Inseln der Ägäis.

Als beste Reisezeit für einen Urlaub in Griechenland wird in der Regel die Hauptsaison von den Monaten Mai bis September genannt. Für Besichtigungen ist es schon im April und Mai ideal. Die Wassertemperaturen liegen im Sommer bis in den September und Oktober hinein bei angenehmen 25-27 Grad. Im Oktober kann es durchaus auch schon kühler werden.

Kreta

Kreta ist mit 250 Kilometern Länge die mit Abstand größte Insel Griechenlands. Sie ist auch das südlichste Reiseziel in Griechenland, so das man aus klimatischen Gründen hier problemlos das ganze Jahr über Urlaub machen kann. Aufgrund der Größe der Insel kann man auf Kreta große landschaftliche Kontraste erleben. Entfernt sich zum Beispiel etwas von den Touristenzentren an der Nordküste, kann man schon bald auf das traditionelle Griechenland mit seinen alten malerischen Dörfern treffen.


Korfu

Korfu ist eine sehr grüne Insel und in vielen Regionen extrem dicht bewaldet. Der Berg Pantokrator ist besonders bei Wanderern beliebt. Der Tourismus verteilt sich rund um die gesamte Insel. Weitläufige Sandstrände findet man im Norden von Korfu. Es gibt hier zwar nur wenig große Hotels, dafür aber viele kleinere Familienhotels.


Mykonos

Mykonos ist die meistbesuchte Insel der Kykladen, welche gleichzeitig zu den beliebtesten Sonnenzielen Griechenlands gehören. Das angenehme mediterrane Klima sorgt für heiße und trockene Sommer. Insbesondere die wunderschönen Strände der Südküste laden mit ihrem klaren, türkisfarbenen Wasser zum erholsamen Badeurlaub ein. Die Mischung aus Traumstränden, ausgelassenem Partyleben und historischen Sehenswürdigkeiten macht die Insel zu einem Sonnenparadies für Jung und Alt.


Zakynthos

Zakynthos gehört zu den südlichen Ionischen Inseln und wird im Volksmund auch als Insel der Gegensätze bezeichnet. Das beeindruckende Wechselspiel zwischen goldfarbenen idyllischen Stränden und den gewaltigen Steilküsten ist für die 400 km² große Urlaubsinsel charakteristisch. Sowohl ruhige Berg- und Fischerdörfer, unberührte Tauchgebiete als auch beliebte touristische Zentren wie Zakynthos (Stadt) und Laganas unterstreichen die Vielseitigkeit der Insel. Das typische Mittelmeerklima sorgt dafür, dass in den Sommermonaten ein heißes und trockenes Wetter vorzufinden ist.


Thassos

Thassos ist nur knapp 8 km vom griechischen Festland entfernt. Die Anreise erfolgt per Flug nach Kavala und mit der Fähre weiter zur Insel. Die Insel ist sehr gebirgig und besticht durch zahlreiche kleine und große Buchten.

Kos

Kos ist ebenfalls sehr nachgefragt, jedoch deutlich kleiner als Rhodos. Mit den kilometerlangen Sandstränden ist die relativ flache Insel ein perfektes Ziel für Familien mit Kindern. Der Zugang zum Wasser ist flach und damit auch für die Kleinen geeignet. Sehenswürdigkeiten sind dafür eher rar gesät. Von Kos aus kann man allerdings einen Bootsausflug ins benachbarte türkisch Bodrum machen, dem inoffiziellen "Segelparadies" der Türkei.


Rhodos

Rhodos ist neben Kreta die bekannteste griechische Insel und war die erste Insel überhaupt, die touristisch erschlossen wurde. Die Innenstadt der im Nordosten gelegenen Hauptstadt ist sehr malerisch. Die besten Strände und die meisten Hotels befinden sich unterhalb der Hauptstadt, entlang der Ostküste gestreckt. Für jene Touristen, die keinen reinen Strand-und Badeurlaub machen wollen, gibt es etliche kulturelle Attraktionen zu entdecken.


Santorin

Vor ca. 3600 Jahren zerriss ein gewaltiger Vulkanausbruch die Insel Thera und bildete das heutige Inselarchipel Santorin, bestehend aus insgesamt fünf Inseln. Die Auswirkungen dieser Eruption prägen bis heute die Landschaft der Inselgruppe und unterscheiden Santorin optisch von den anderen Kykladeninseln. Die typisch kykladische Architektur sorgt für eine einzigartige romantische Stimmung und so wundert es nicht, dass sich immer mehr Verliebte gerne auf Santorini "das Jawort" geben. Neben den weißen Bauten und blauen Kuppeln sind auch die vielen antiken Ausgrabungsstätten ein besonderes Merkmal der Insel. Hochwertige Hotels mit atemberaubenden Ausblicken über Meer undLandschaft runden das Urlaubsangebot ab.


Chalkidiki

Chalkidiki ist eine Halbinsel, die aus den "drei Fingern" Athos, Kassandra und Sithonia besteht. Der "rechte Finger" Athos ist für Tourismus praktisch uninteressant, da es sich hier um eine rein von orthodoxen Mönchen bewohnte Gegend handelt. Der "mittlere Finger Sithonia" ist eher das Ziel für Individualisten, die Griechenland gerne als Kulturliebhaber erleben wollen. Und an den Sandstränden des "linken Fingers Kassandra" herrscht Massentourismus, mit endlosen Stränden und Hotelbauten. Die Halbinsel ist insgesamt ein sehr malerischer Ort.

Vertrauensvoll

Seit 1998 gehört ETI zu den größten Ägyptenanbietern auf dem deutschen Markt & bietet mittlerweile erfolgreich 10 weitere Sonnenziele an.

Günstige Angebote

Top-Preis-Leistungs-Verhältnis für garantierte Sonnenziele auf der Kurz- und Mittelstrecke sind unsere langjährige Spezialität.

Persönlich

Haben Sie fragen zu ETI Angeboten? Unsere Reisexperten sind jeden Tag für Sie telefonisch unter 0361 - 663 948 087 erreichbar.
Ihr Traumurlaub
wird geladen ...