Korfu Urlaub

Korfu Urlaub

Reisen Sie mit ETI nach Griechenland

Korfu – Die grüne Insel im Mittelmeer

Traumhafte Landschaften mit Bergen und Wäldern machen die zweitgrößte der Ionischen Inseln zur wohl grünsten griechischen Insel. Korfu verfügt über eine Vielzahl von Buchten und Stränden entlang der ca. 200 km langen Küste, manche davon sind nur vom Meer aus zu erreichen.

Entdecken Sie Korfu im Urlaub mit ETI

Potamaki Beach Hotel
Korfu, Griechenland
7 Tage · Frühstück · Flug & Hotel
Iliada Beach
Korfu, Griechenland
7 Tage · Frühstück · Flug & Hotel
Aeolos Beach
Korfu, Griechenland
7 Tage · All inclusive · Flug & Hotel
ETI Special-Tipp
Oasis Hotel
Oasis Hotel
Perama (Korfu), Griechenland
7 Tage · Frühstück · Flug & Hotel

Korfu im Überblick

Die schönen Strände Korfus sind schon beim Anflug gut zu erkennen. Außerdem wird vor allem eines beim Blick aus dem Flugzeug deutlich: Korfu ist Griechenlands grüne Insel. Weil es im Winter viel regnet, wachsen hier mediterrane Wälder voller Zypressen und Olivenbäume, dazwischen befinden sich bunte Wildblumenwiesen und eine faszinierende Bergwelt lädt zu ausschweifenden Wanderungen ein.

Die vielseitige Insel hat auch kulturell viel zu bieten. Über 400 Jahre lang gehörte das Eiland im ionischen Meer zur italienischen Seemacht Venedig. Diese Zeit hat Spuren hinterlassen: Die Venezianer ordneten einst die Beseitigung der Weingärten und die Pflanzung von Olivenbäumen an. Mittlerweile gibt es über 4 Millionen davon auf der Insel.

Die Hauptstadt Kérkyra wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Einen Bummel durch die winzigen Gassen der Altstadt sollte man sich nicht entgehen lassen. Hier reiht sich Boutique an Boutique und Taverne and Taverne und auf dem Wochenmarkt bieten die Händler den Fang des Tages zum Verkauf. Unser Tipp: Mit einem Freddo Cappuccino in der Hand dem Bunten treiben zusehen.

Eine Karte von Korfu

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Korfu

Kérkyra , die Hauptstadt von Korfu

Kerkyra

Kerkyra ist die Inselhauptstadt von Korfu und sollte während des Urlaubs auf dieser schönen Insel auf jeden Fall besichtigt werden. Vor allem die Altstadt mit ihren engen und verwinkelten Gassen, die sich zwischen der Alten und Neuen Festung erstreckt, ist sehr lohnenswert.

Honigtal

Das sogenannte Honigtal befindet sich im Nordwesten von Korfu und bietet etwas für jeden Geschmack: Sandstrände und Kieselbuchten findet man hier genauso wie verträumte Bergdörfer. Bekannt ist dieses Tal jedoch vor allem bei Wanderfreunden, denn wer im Honigtal unterwegs ist, der sollte es auf keinen Fall versäumen, die inseltypischen Heilkräuter-und Gewürze zu sammeln.

Festung Angelokastro

Die Festung Angelokastro im Nordwesten der Insel war früher eine der bedeutendsten Verteidigungsanlagen der griechischen Insel mit Wurzeln bis in das 11. Jahrhundert. Damals sollte sie Korfu vor Angreifern aus Süditalien schützen, heute können Besucher die Ruine der Festung besichtigen und dabei einen traumhaften Ausblick auf die Insel genießen.

Das Kloster Vlachernas

Kloster Vlacherna

Das Kloster Vlacherna befindet sich direkt am Kap Kanoni und beeindruckt hauptsächlich mit den für Griechenland typischen weißen Glockensegeln. Im Innenraum kann man sich unfassbar hübsche Wandmalereien und Ikonen ansehen.

Gouvia

Etwa 8 Kilometer nördlich von der Stadt Korfu erstreckt sich der Ort Gouvia entlang einer ausgedehnten Bucht mit traumhaft schönem Kiesstrand. Die geschützte Lage und die vorzüglichen Bademöglichkeiten locken Familien mit Kindern genauso wie Sonnenanbeter und Wassersportfans.

Mäuseinsel Pontikonisi

Die Insel Pontikonisi liegt nur wenige Meter im Wasser vom Strand entfernt und gilt als ein Wahrzeichen der Insel. Weil sie mit einer Größe von nur etwa 100 mal 100 Metern sehr klein ist, wird sie Mäuseinsel genannt.

Geisterdorf Períthia

Bei dem Geisterdorf Períthia handelt es sich um die älteste Ortschaft auf Korfu. Diese liegt in etwa 650 Metern Höhe und ist ein beliebtes Ausflugsziel bei vielen Korfu-Urlaubern. Eindrucksvolle Ruinen und verfallene Hütten kann man hier bestaunen.


Das beste Reisewetter für Korfu

Frühjahr
Wer mit dem Fahrrad oder als Wanderer die Insel erkunden will, der sollte das Frühjahr in Betracht ziehen. Ab April kann von beständigem Wetter ausgegangen werden, die meisten Restaurants und Unterkünfte öffnen aber erst ab Ostern und dann blüht die Insel regelrecht auf.

Sommer
Für Strandurlauber und Wassersportler sind die Monate von Mai bis September ganz hervorragend geeignet. Allerdings erreicht das Meer frühestens ab Juni wohlwollende Badetemperaturen.

Winter
Die Wintermonate eignen sich dagegen eher nicht für einen Urlaub, viele Tavernen und Hotels sind geschlossen. Es kann dann auch ein paar Tage am Stück regnen, wobei an milden Tagen auch Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 20 Grad möglich sind.

Häufige Fragen zu Urlaub auf Korfu

Wo liegt Korfu?
Welchen Flughafen gibt es auf Korfu?
Wie lange fliegt man nach Korfu?
Wann ist die beste Reisezeit für Korfu?
Die optimale Reisezeit für Kreta hängt stark von den individuellen Interessen des Urlaubers ab. Viele bezeichnen die Phase von April bis Juni als äußerst schön. In dieser Zeit entwickelt sich die Vegetation sehr schnell, sodass alles blüht und grünt. Wer etwas von der Natur haben will, der sollte sich in dieser Phase auch für die Insel interessieren. Da die Temperaturen im April im Normalfall bei über 20 Grad liegen und auch das Wasser schon leicht erwärmt ist, kann man im April auch schon baden. Der Mai ist recht beliebt bei Aktivurlaubern. So richtig heiß wird es erst von Juli bis September. Das Wasser legt dabei beständig an Wärme zu.

Reiseinformationen

Sprache
Griechisch
Währung
Euro (€)
Zeitunterschied
MEZ +1:00 Stunden
Beste Reisezeit
Sommersaison

Einreise

Bürger der Schengen-Staaten* können die Schengen- Binnengrenzen ohne Personenkontrollen überschreiten. Die einzelnen Staaten können bei Gefährdung der öffentlichen Ordnung oder der nationalen Sicherheit jedoch weiterhin für einen begrenzten Zeitraum Kontrollen an den Binnengrenzen durchführen. Für die EU Staaten benötigen deutsche Staatsangehörige und EU Bürger kein im Voraus ausgestelltes Visum. Die Pflicht für deutsche Staatsangehörige,beim Verlassen des Bundesgebiets und der Einreise nach Deutschland einen gültigen Pass oder Passersatz (z.B. Personalausweis) mitzuführen, besteht trotz des Abkommens weiterhin.

* Mitgliedsstaaten: Belgien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Spanien, Griechenland, Italien, Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden, Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Schweiz, Liechtenstein.

mehr lesen
Bitte warten ...
Alles klar! Wir haben das Hotel zu Ihrer Merkliste hinzugefügt