Expertenhotline: 0361 - 663 948 087 Service »
Kontaktieren Sie unsere Experten
Montag bis Samstag: 09.00 - 21.00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 10.00 - 18.00 Uhr 0361 - 663 948 087 Email: info@eti.de
Boot am Nil mit historischen Pharaonen-Monumenten im Hintergrund

FASZINATION NILKREUZFAHRTEN
Ein einzigartiges Erlebnis

Suche öffnen Reisesuche
Pauschalreisen
schließen
Reiseziel
Reiseziel auswählen
Abflughafen
Abflughafen auswählen
Personen
Reisende angeben
Erwachsene
2 - +
Kinder
0 - +
Datum
Reisezeitraum auswählen
Bitte wählen Sie mit dem ersten Klick Ihre frühste Hinreise und mit dem zweiten Klick Ihre späteste Rückreise.

Dezember 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
Januar 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
Feiertage und Schulferien anzeigen:
01 Schulferien
01 Feiertage
Frühste Hinreise


Späteste Rückreise
Reisedauer
Reisedauer auswählen

Nilkreuzfahrten – Ägypten auf außergewöhnliche Weise entdecken!

Nirgends begegnen sich Vergangenheit und Gegenwart in so aufregender Weise wie am Nil. Seit vielen Generationen prägt er die Kultur und Geschichte der Menschen in Ägypten. Bestaunen Sie mit unseren Kreuzfahrtschiffen die beeindruckenden Monumente der Pharanonen und erleben Sie die einzigartige Landschaft entlang des längsten Flusses der Welt. Insbesondere zwischen Luxor und Assuan liegen zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten wie das Tal der Könige in Theben-West oder der faszinierende Karnak Tempel in Luxor.
Paar mit Kellner am Bord eines Grand Cruises-Schiff von ETI
Säule im Karnak-Tempel in Oberägypten
Schiffe der Grand Cruises-Flotte von ETI
Schiff-Koch an Bord eines Grand Cruises-Schiff

Reiseverlauf

  • Karte
  • 1. Tag: Ankunft in Luxor
  • 2. Tag: Luxor
  • 3. Tag: Kom Ombo
  • 4. Tag: Assuan
  • 5. Tag: Assuan & Umgebung
  • 6. Tag: Nilfahrt nach Luxor
  • 7. Tag: Theben West
Karte der 1-wöchigen Nilkreuzfahrten bei ETI
Grand Sun Schiff bei einer Nilkreuzfahrt von ETI
Sie beginnen Ihre Nilkreuzfahrt in Luxor, einer der glänzenden Metropolen des Alten Orients. Nach der Einschiffung genießen Sie Ihre erste Mahlzeit an Bord. Je nach Ankunft können Sie Luxor auf eigene Faust entdecken.

Mahlzeiten und Übernachtung an Bord in Luxor.
Gast im Luxor-Tempel bei einer Nilkreuzfahrt mit ETI
Nach dem Frühstück besichtigen Sie eine der größten Sakralbauten der Welt: die labyrintartige Tempelanlage von Karnak mit ihren beeindruckenden Kolonnaden. Anschließend geht es weiter zum schön gelegenen Luxor-Tempel, der dem Gott Amun geweiht ist. Nachmittags legt das Schiff ab und die Fahrt geht über Esna nach Kom Ombo.

Mahlzeiten und Übernachtung an Bord.
Gebäude am Nil in der ägyptischen Stadt Assuan
Nach Möglichkeit kann in Edfu geankert werden. In Kom Ombo besichtigen Sie den eindrucksvollen Doppeltempel des krokodilköpfigen Gottes Sobek und des falkenköpfigen Gottes Haroeris. Genießen Sie die wunderschöne und geschichtsträchtige Nillandschaft bei der Weiterfahrt in Richtung Assuan.

Mahlzeiten und Übernachtung an Bord.
Mit dem Motorboot geht es heute auf die Insel Agilika, wo sich der Philae Tempel befindet. Der beeindruckende Tempelbau ist der Schutzgöttin Isis geweiht und wird auch Perle des Nils genannt. Anschließend fahren Sie zu dem eindrucksvollen Assuan Staudamm, ein Jahrhundertbauwerk. Der gigantische Stausee erstreckt sich über 500 km Länge. Am Ostufer des Nils sehen Sie den unvollendeten 42 m hohen Obelisken im antiken Granitsteinbruch.

Fakultativ erleben Sie nachmittags die besondere Atmosphäre Assuans bei einer Bootsfahrt auf dem Nil am ersten Katarakt.

Mahlzeiten und Übernachtung an Bord.
Boot im Nil
Diesen Tag können Sie sich nach Ihren eigenen Vorlieben gestalten: Besuchen Sie den malerischen, lebhaften Souk von Assuan oder nehmen Sie an dem fakultativen Ausflug nach Abu Simbel teil. Dort befinden sich zwei der imposantesten Tempel Ägyptens, der große Tempel von Ramses II sowie der kleine Tempel seiner Frau Nefertari. Die beiden Tempel sind ein Beispiel für die außergewöhnlichen Fähigkeiten ägyptischer Baumeister, aber auch ein Wunder der Technik, denn beide wurden vor den Wassermassen des Stausees durch Umsetzung gerettet.

Mahlzeiten und Übernachtung an Bord. Nachmittags Ausflug zum Botanischen Garten auf die Kitchner Insel.
Eindrucksvolle Lichtshow im Karnaktempel
Entspannen Sie sich auf dem einladenden Sonnendeck Ihres Nilschiffes und lassen Sie die wunderschöne archaische Landschaft entlang des Nils an sich vorüberziehen. Am späten Abend erreichen Sie Luxor.

Abends besteht die Möglichkeit zum Besuch der eindrucksvollen Ton und Lichtshow im Karnaktempel (fakultativ).

Mahlzeiten und Übernachtung an Bord in Luxor.
Blick auf Theben West und sein eindrucksvolle Tal der Könige
Nach dem Frühstück überqueren Sie den Nil zur weitläufigen Totenstadt Theben-West. Dort besichtigen Sie das eindrucksvolle Tal der Könige. Die einzigartigen und teils gut erhaltenen Wandmalereien in den Felsengräbern geben die altägyptische Vorstellung über die Reise ins Jenseits wunderbar wieder (der Besuch des Grabes von Tut-Anch-Amun ist fakultativ).

Unter Umständen können Sie in Medinet Habu eines der stilistisch vollkommensten Bauwerke Ägyptens, den Totentempel Ramsis III, der zugleich Amin geweiht ist, besichtigen. Des Weiteren sehen Sie den imposanten Terrassentempel von Königin Hatschepsut sowie die Memnon-Kolosse.

Mahlzeiten und Übernachtung an Bord in Luxor.
Luxuriöse Kabine im alten Style an Bord eines Nilkreuzfahrt-Schiffs der Flotte Grand Cruises von ETI
Pharaon-Statue
Gäste genießen die Sonne und die Landschaft auf dem Sonnendeck eines Grand Cruises-Schiff von ETI
Blick auf Karnak-Tempel

Ausflugspaket

Komplettieren Sie die Nilkreuzfahrt mit unserem einzigartigen Ausflugspaket.

€ 195,- pro Erwachsenen
€ 98,- pro Kind
Enthaltene Ausflüge:

- Luxor, Theben West: Tal der Könige, Hatschepsut Tempel, Memnon Kolosse, Karnak und Luxor Tempel

- Kom Ombo: Sobek Tempel

- Assuan: Staudamm, Nassersee, Philae Tempel, unvollendeter Obelisk, Bootsfahrt mit Besuch des Botanischen Gartens.
Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme an den erwähnten Ausflügen das Ausflugspaket zur Nilkreuzfahrt dazu gebucht werden muss, sofern es nicht bereits im Angebot als „inklusive Ausflugspaket“ enthalten ist. Es ist auch direkt vor Ort buchbar. Die fakultativen Ausflüge können ausschließlich vor Ort gebucht werden.
Gast an Bord eines Schiffs der Grand-Cruises Flotte
Kamele am Nil in Oberägypten
Süßigkeiten an Bord eines Nilkreuzfahrt-Schiff der Grand Cruises-Flotte von ETI
Beeindruckende Monumente in einem Phraraon-Grab in Ägypten

Nilkreuzfahrten-Angebote

Wir feiern Premiere und verbinden künftig zum ersten Mal den Main mit dem Nil.
1-wöchige Nilkreuzfahrten bieten wir nun mit Luxor-Direktflügen ab Frankfurt an. Seit dem 05.11.2018 wird jeden Montag mit Tui Fly nach Luxor geflogen. Die Nilkreuzfahrten bieten wir exklusiv auf dem deutschen Markt mit der Flotte der Grand Cruises an.

Die ägyptischen Kulturschätze in Luxor, Kom Ombo, Assuan und Theben West werden mit den Schiffen MS Grand Sun, MS Suntimes, MS Preziosa und MS Grand Rose angesteuert. Die unvergessliche Reise durch 5000 Jahre der ägyptischen Geschichte ist als All-inclusive Reise buchbar.
Es wurden 4 Angebote gefunden

MS Preziosa

Ägypten | Luxor
  • modernes Schiff mit großem Sonnendeck
  • deutschsprechende Reisebegleitung
  • gemütliche Lounge Bar
  • WLAN auf dem Sonnendeck verfügbar
  • 10.12.2018 - 7 Tage
  • 2 Personen
  • ab FRANKFURT
  • 1 ECONOMY DOPELKABINE, DU/WC
  • All-Inclusive
pro Person 409,- €

MS Suntimes

Ägypten | Luxor
  • Exklusiv bei ETI buchbar
  • WLAN an Bord verfügbar
  • Wellness-Insel mit Massage
  • deutschsprechende Reisebegleitung
  • 10.12.2018 - 7 Tage
  • 2 Personen
  • ab FRANKFURT
  • 1 DOPPELKABINE,DU/WC
  • All-Inclusive
pro Person 463,- €

MS Grand Sun

Ägypten | Luxor
  • großzügiges Sonnendeck
  • deutschsprechende Reisebegleitung
  • WLAN auf dem Sonnendeck verfügbar
  • Fitnessgeräte an Bord
  • 10.12.2018 - 7 Tage
  • 2 Personen
  • ab FRANKFURT
  • 1 DOPPELKABINE,DU/WC
  • All-Inclusive
pro Person 484,- €

MS Grand Rose

Ägypten | Luxor
  • Exklusiv bei ETI buchbar
  • WLAN an Bord verfügbar
  • Wellness-Insel mit Massage
  • deutschsprechende Reisebegleitung
  • 10.12.2018 - 7 Tage
  • 2 Personen
  • ab FRANKFURT
  • 1 DOPPELKABINE,DU/WC
  • All-Inclusive
pro Person 505,- €

Wichtige Reiseinformationen

  • Allgemein
  • Hinweise
  • Wetter in Luxor
  • Sehenswertes
Sprache
Modernes Hocharabisch
Währung
Ägyptische Pfund (EGP)
Zeitunterschied
MEZ +1 Stunde
Beste Reisezeit
Ganzjährig
Wir behalten uns vor, von dem in der Reiseausschreibung genannten Programmablauf bzw. Reiseverlauf abzuweichen, soweit diese Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen, dem Branchenüblichen entsprechen oder aus sonstigen Gründen für Sie als Kunden zumutbar sind. Dies gilt aufgrund der besonderen lokalen Bedingungen insbesondere hinsichtlich des Verlaufs der Nilkreuzfahrten oder Rundreisen. Soweit dies für den Kunden zumutbar ist, kann in Ausnahmefällen auch ein Ersatzschiff gleichwertiger Kategorie eingesetzt werden.

Die Esna-Schleuse wird zweimal im Jahr (meist im Juni und Dezember) für zwei Wochen wegen Wartungsarbeiten geschlossen. Soweit erforderlich und für den Reisenden zumutbar, kann während dessen die Beförderung auf Teilstrecken mit einem alternativen Verkehrsmittel (klimatisierter Komfortreisebus) erfolgen.

In Ägypten sind Trinkgelder landesüblich. Bei den Nilkreuzfahrten sollte daher für die Schiffsmannschaft eine Trinkgeldpauschale gezahlt werden. Diese wird am Anreisetag vom Reiseleiter gesammelt und an Besatzungsmitglieder verteilt, die nicht im direkten Kontakt zu den Gästen an Bord stehen, jedoch für den reibungslosen Ablauf sehr wichtig sind (Küchen-, Maschinenraumpersonal u.v.m.).

Tempel von Abydos

Ca. 150 km nördlich von Luxor befindet sich der Tempel von Abydos. Als Begräbnisplatz der frühesten Könige und des Totengottes Osiris war Abydos einer der heiligsten Orte Ägyptens. Der Legende nach war in Abydos der Kopf des Osiris begraben und hier hatte auch die Auferstehung des Gottes stattgefunden. Daher legten viele Ägypter ihre eigenen Gräber oder zumindest Scheingräber an oder stellten Erinnerungsstelen auf, um an der Auferstehung teilzunehmen. Dieser „Friedhof“ erstreckt sich über 1,5km.

Das berühmteste Bauwerk ist der Tempel Sethos I., der von seinem Sohn Ramses II. beendet wurde. Hinter dem Tempel ist das Scheingrab Orion, denn König Sethos I. wurde im Tal der Könige in Luxor beigesetzt. Der Tempel beinhaltet die bedeutende Königsliste, die die Königsnamen von Menes bis Sethos I. enthält.

Hathor Tempel

Der Hathor Tempel von Dendera, ist die bedeutendste Kultstätte der Himmelsund Liebesgöttin Hathor und ist im Vergleich zu anderen antiken Bauwerken am Nil noch recht jung. Der Tempel wurde in der Zeit von 125 v.Chr. - 60 n.Chr. im klassischen ägyptischen Stil von den Ptolemäern und Römern errichtet. Von den Griechen wurde Hathor mit der Göttin Aphrodite gleichgesetzt. Beim jährlichen Neujahrsfest wurde die Statue Hathors auf dem Dach symbolisch dem Sonnengott zugeführt. Vom Dach des Tempels lassen sich die gesamte Tempelanlage und die umliegende Landschaft wunderbar überblicken.

Ramses Tempelanlage

Die zwei Felsentempel, die Pharao Ramses II. am westlichen Nilufer zwischen dem ersten und zweiten Katarakt bauen ließ, sollten an der südlichen Grenze des Pharaonenreiches die Macht und ewige Überlegenheit Ägyptens gegenüber Nubien demonstrieren. Der große Tempel des Ramses II. wurde komplett in das Felsmassiv eingeschnitten, wobei die Bergflanke als Pylon dient. Die vier 22m hohen, gewaltigen Kolossalstatuen stellen den König dar. Ramses II. ließ ihn für die Göttin Hathor und seine Lieblingsfrau Nefertari bauen.

Auch dieser Tempel gehört zu denen, die durch die UNESCO vor der Zerstörung durch das Wasser gerettet wurde, in dem sie 180m landeinwärts und 64m höher wieder aufgebaut wurden.

Alexandria

Die Stadt wurde 331 v. Chr. von Alexander dem Großen gegründet und ist seine bedeutendste Stadtgründung. Sie war die Hauptstadt der Provinz Ägyptens in der ptolemäischen-römischen Zeit. Im Norden befanden sich die königlichen Palastanlagen. Die bedeutendsten Bauwerke dieser Zeit sind der Leuchtturm von Pharos, der zu den sieben Weltwundern zählt, ebenso wie die Bibliothek mit den ältesten Buchrollen und Pergamenten der Welt. Dieses zeigt die überragende Bedeutung Alexandrias für Wissenschaft und Literatur. Nach dem Tod von Kleopatra (30 v. Chr.) verlor Alexandria an politischer Bedeutung, blieb aber geistig-kulturelles Zentrum im Mittelmeerraum. Erst im 19. Jahrhundert setzte der Wiederaufstieg Alexandrias als Hafen- und Industriestadt ein. Sehr sehenswert ist auch das griechisch-römische Museum, der Obelisk der Kleopatra, die Abdul Abbas Moschee und das Fort des Sultans Kait Bey am Hafen, mit herrlichem Blick auf die Stadt. Alexandria ist immer noch eine der reichsten Hafenstädte des östlichen Mittelmeers mit mediterranem Charme und Flair.

Assuan

Assuan liegt 800 km südlich von Kairo am ersten Nilkatarakt und war als südlichste Stadt Ägypten im Altertum die Grenzstadt zwischen Nubien und Schwarzafrika. Dieser malerische Ort mit den typischen Segelbooten auf dem Nil sollte bei keinem Ägyptenbesuch fehlen. Fahren Sie zu der Insel Elefantine, vermutlich der älteste besiedelte Teil des Gebietes um Assuan oder entspannen Sie auf der Kitchener Island, die als botanischer Garten Assuans angelegt wurde. Auf einem Hügel am Westufer liegt das Mausoleum des Aga Khan mit einem grandiosen Blick über den Nil.

Etwa 13 km stromaufwärts befindet sich der Assuan Staudamm, der den Nil zum riesigen Nassersee aufstaut. Der Staudamm ist nicht nur ein beeindruckendes Bauwerk sondern löste auch die größte Rettungsaktion der Archäologie aus. Mit dem Bau des Hochdammes waren zahlreiche historische Stätten in Assuan und Abu Simbel bedroht, in den Fluten des Nassersees zu versinken. Durch internationale Hilfe und das Engagement der UNESCO konnten die wichtigsten Bauwerke gerettet werden. Zwischen 1965 und 1968 wurden die Heiligtümer weiter landeinwärts wieder aufgebaut.

Chnum Tempel

Inmitten der Altstadt des oberägyptischen Städtchens Esna, aber 9m unterhalb der jetzigen Stadthöhe, steht das Heiligtum des widderköpfigen Gottes Chnum, Herr der Nilkatarakte und aller Gewässer. Der Tempel wurde von den Ptolemäern und den Römern erbaut, so dass es nicht wundert, dass römische Cäsaren auf dem Pharaonenthron rund um die Tempelanlage dargestellt sind. Die Säulenkapitelle sind vergoldet und mit exotischen Blumen, Pflanzen und Hieroglyphenkartuschen verziert. Auf den Deckengemälden erkennt man den damals bekannten Kosmos mit Sonne, Mond und Sternen.

Tempel von Luxor

Ein 3km langer von einer Sphingenallee gebildeter Prozessionsweg verbindet den alten Tempel von Karnak mit dem von Luxor. Geweiht ist der Tempel von Luxor der Göttertriade Amun, Mut und Chons. Zwei 15m hohe Kolossalstatuen, die Ramses II. darstellen und ein 25m hoher Obelisk bewachen das Tor zum Heiligtum. Das Gegenstück zu diesem Obelisk wurde 1836 an Frankreich verschenkt und steht nun in Paris auf dem Place de la Concorde.

Im Inneren des Tempels befindet sich der Säulenhof. Die Säulen, die die Form von Papyrusblüten haben, sind mit Hieroglyphen bedeckt, die von Gott Amnon und den siegreichen Schlachten Ramses II. erzählen.

Der Tempel diente der Vereinigung des Königs mit seinem göttlichen Ka, die Vergöttlichung des Königs.

Theben West

Am Westufer des Nils, in der Nekropole Theben, wurden die Toten bestattet. Hier befinden sich das Tal der Könige, das Tal der Königinnen sowie die Memnon Kolosse. Diese waren einst die Tempelwächter des Tempels, der von König Amenophis III. 1400-1370 v. Chr. gebaut wurde. In der Zwischenzeit zeugen nur noch die beiden Kolosse von der Existenz dieses Bauwerkes. Die Kolosse stellen den Pharao in sitzender Haltung mit den Händen auf den Knien dar. Den Namen Memnon erhielten die Figuren von den Griechen, die mit ihnen einen Helden aus dem Kampf um Troja assoziierten, Sohn von Eos, der Morgenröte.

Karnak

Die Tempelstadt von Karnak ist die größte religiöse Anlage Ägyptens. Die labyrinthartige Tempelanlage diente - wie der kleinere Luxor Tempel - der Verehrung des Gottes Amun. Durch mächtige Steintore gelangt der Besucher in die prachtvollen Innenhöfe. Der Blick fällt sofort auf die freistehende 21m hohe Säule und die imposanten Götterstatuen. Der Säulensaal gilt als eines der Weltwunder der Antike und umfasst einen Raum von der Größe des Kölner Doms. 134 Säulen in 16 Reihen auf einer Fläche von 5408m2 bilden eines der großartigsten Bauwerke der Menschheitsgeschichte.

Philae Das Besondere an der südlich von Assuan gelegenen Granitinsel Philae, die gern als „Perle Ägyptens“ bezeichnet wird, ist die Tempelstadt, die sich auf ihr erhebt und in die ptolemäische und römische Herrschaftszeit datiert. Mit Inbetriebnahme des Assuanstaudammes wurde der Tempel Isis jedoch vom Wasser überflutet. Deshalb versetzte man ihn auf die Nachbarinsel Agilika. In der Tempelanlage wurde neben Isis auch ihr Sohn Harpokrates verehrt.

Kom Ombo

Auf einem Hügel oberhalb des Nils liegt der griechisch anmutende Doppeltempel, der dem Gott Sobek und dem Gott Haroeris gewidmet ist. Zwei miteinander verbundene Anlagenteile, die sich ersten Pylon, Hof und Säulenhalle teilen, erst ab dem Säulensaal beginnt die Ausprägung zwei symmetrischer Hälften bis zum Allerheiligsten. Die Anlage entstand unter der Herrschaft der Ptolemäer im 2. Jahrhundert v. Chr. Sehenswert: In der Hathor Kapelle sind einbalsamierte, 2000 Jahre alte, heilige Krokodile ausgestellt.

Kairo

Kairo ist die Hauptstadt Ägyptens und gleichzeitig das wirtschaftlich, politische und kulturelle Zentrum der gesamten Arabischen Welt. Mit ca. 16 Millionen Einwohnern ist Kairo die größte Stadt Afrikas und gehört zu den 15 größten Städten der Welt. Kairo stellt mit der weltberühmten Al Azhar Universität und Moschee das geistige Zentrum des Islams dar. Zahlreiche Kirchen sind noch heute Zeugen der christlich-koptischen (altorientalischen) Kultur. Kairo beeindruckt durch einen attraktiven Mix aus Tradition und Moderne. Die großen Geschäftsstraßen und Plätze sowie der hektische Autoverkehr stehen im Gegensatz zum alten Kairo mit dem berühmten Khan el Khalili Bazar, den bunten Läden, den traditionellen Wasserpfeifencafés und den vielen fremdartigen Gerüchen. Die Islamische Altstadt gehört zum Unesco-Weltkulturerbe. Für die einzigartigen Sehenswürdigkeiten der brodelnden Stadt sollte man sich Zeit nehmen: z.B. das ägyptische Nationalmuseum mit den großartigen Schätzen der Pharaonen und den einmaligen Kunstsammlungen, die Zitadelle oder die Alabastermoschee aus der Zeit Saladins des Großen sind Zeugen der islamischen Tradition. Die berühmten Pyramiden von Gizeh sind ein Muss für jeden Kairo Besucher!

Luxor

Luxor war Reichshauptstadt und religiöses Zentrum des alten Ägyptens im Mittleren und Neuen Reich und noch heute ein Höhepunkt jeder Ägyptenreise. Die heutige Stadt Luxor besteht aus drei Teilen: die Stadt Luxor am Ostufer des Nils, der Tempelbezirk von Karnak sowie Theben am Westufer des Nils. Die „hunderttorige Stadt, die glanzvollste Metropole der Welt“ (Homer) strahlte ihren Ruhm schon in der Antike in alle Länder. Für Jahrhunderte war Theben vornehmste Residenz und mächtigste Weltstadt des Orients, bis die Verlegung des Herrschaftssitzes der politischen Stellung ein Ende machte. Theben teilte sich, wie alle Städte des alten Ägyptens, in das Reich der Lebenden am Ostufer und in das Reich der Toten am Westufer des Nils. Der Tempel von Luxor liegt inmitten des Zentrums und direkt am Nil. Sehenswert ist das Museum von Luxor mit bedeutenden Funden aus dem Alten, Mittleren und Neuen Reich.
Blick auf den Haupteingang des Haroeris Tempel in Oberägypten
Kairo bei Nacht
Lächelndes Mädchen in Ägypten
Blick auf die Hafenstadt Alexandria

Vertrauensvoll

Seit 1998 gehört ETI zu den größten Ägyptenanbietern auf dem deutschen Markt & bietet mittlerweile erfolgreich 10 weitere Sonnenziele an.

Günstige Angebote

Top-Preis-Leistungs-Verhältnis für garantierte Sonnenziele auf der Kurz- und Mittelstrecke sind unsere langjährige Spezialität.

Persönlich

Haben Sie fragen zu ETI Angeboten? Unsere Reisexperten sind jeden Tag für Sie telefonisch unter 0361 - 663 948 087 erreichbar.
Ihr Traumurlaub
wird geladen ...