Expertenhotline: 0361 - 663 948 087 Service »
Kontaktieren Sie unsere Experten
Montag bis Samstag: 09.00 - 21.00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 10.00 - 18.00 Uhr 0361 - 663 948 087 Email: info@eti.de

Madeira
Die Welt vereint auf einer Insel

Mit Manuela auf der Blumeninsel Madeira

"Wir wollten einfach mal dem Winter in Deutschland entfliehen. Goodbye Winterbluse, Hallo Frühling. Auf unsere Suche sind wir auf Madeira gestoßen, die als „Rentner – Insel“ verschrien ist, bei Buchung wussten wir noch nicht, dass dies ein längst überholtes Gerücht ist."

von Manuela Tsoukalis | ETI Leiterin Agenturbetreuung

Start 20.02.2017 in Frankfurt mit TuiFly nach Funchal, wir waren gespannt auf die Landung in Santa. Cruz, dem Heimatflughafen Madeiras, bekannt für eine der herausforderndsten Landebahnen weltweit, für die auch Piloten eine besondere Ausbildung benötigen. Nach 3 ½ Stunden Flugzeit Sanft gelandet, nahm uns die Frühlingsinsel mit 17 Grad und Sprühregen in Empfang.

Mit dem Mietwagen ging es dann in das 60 km entfernte Örtchen Faja de Ovela. Auf dem Weg dorthin konnten wir schon erahnen, dass die Insel unfassbar abwechslungsreich ist. Angekommen im Colina de Faja, einem 9 Zimmer kleinen Hotel erwartete uns ein herzlicher Empfang und grandioser Blick auf den atlantischen Ozean.

Unser charmantes Landhotel: Colina de Faja
Atemberaubende Poolaussicht auf das Meer

Den ersten Tag nutzten wir um die ersten Eindrücke zu sammeln. Nach einem Bica (Espresso) und einem Pastéis de Nata (Hammer Vanille Törtchen!) in der örtlichen Bäckerei (zweites Frühstück :-)) ging es über den höchsten Leuchtturm Portugals Ponta do Pargo zu den Meeresschwimmbecken nach Port Moniz. Mittags verweilten wir in einem kleinen Bergdorf bei frischen Forellen.

"Auf Madeira fühlt man sich, wie in Irland, Bali, Südamerika und Portugal zugleich."

An den restlichen Tagen gaben wir uns voll der Natur und der Wanderlust hin. Wir besteigen den Höchsten Berg Madeiras, den Pico Riuvo (1862m) , wandern durch dschungelartige Wälder nach Queimada, schauten uns die traditionellen Häuser mit Strohdach und einen Rhododendronpark(in voller Blüte, was für ein Anblick!) an, wir blickten vom Encuameda Pass und bewunderten die Terrassenfelder in der Mitte der Insel (man fühlt sich wie auf Bali). Wir sind geflasht! Was für eine Natur... Fast am Ende unserer Reise angelegt, gingen wir nach einer langen Wanderung über Steilküsten und Bananenfelder (Achtung Geheimtipp!) zum höchsten Barfußpfad der Welt mit atemberaubendem Blick. Dieser gehört zum Hotel Atlantico (Prazeres ; 1.- € Laufgebühr an der Rezeption zu zahlen) , wir gingen über Pinienzapfen, wateten durch ein Schlammbad und liefen über Eukalyptusblätter.

An unserem letzten Abend, erlebten wir Rio de Janeiro Karneval mitten in Europa. Bei ausgelassenen Sambarhythmen traditionellem Poncha (Tipp: bitte nur frisch zubereiteten trinken, alles andere ist ungenießbar) ließen wir unseren Madeira Urlaub ausklingen.

Unser Fazit: Auf Madeira fühlt man sich, wie in Irland, Bali, Südamerika und Portugal zugleich. Ein Urlaub für Naturliebhaber, Seele und Geist. Es gibt Orte die wir immer im Herzen tragen, Madeira ist einer davon.

  • Bilder-Galerie

Vertrauensvoll

Seit 1998 gehört ETI zu den größten Ägyptenanbietern auf dem deutschen Markt & bietet mittlerweile erfolgreich 10 weitere Sonnenziele an.

Günstige Angebote

Top-Preis-Leistungs-Verhältnis für garantierte Sonnenziele auf der Kurz- und Mittelstrecke sind unsere langjährige Spezialität.

Persönlich

Haben Sie fragen zu ETI Angeboten? Unsere Reisexperten sind jeden Tag für Sie telefonisch unter 0361 - 663 948 087 erreichbar.
Ihr Traumurlaub
wird geladen ...